Mehr als 200 Naturveranstaltungen!

Blatt-Logo

15.–16. Juni 2024

Ein Projekt der

Loki-Schmidt-Stiftung Logo

Das Programm im letzten Jahr fand unter dem Motto »Reif fürs Schutzgebiet« statt. Die Bedeutung von Schutzgebieten für die Flora und Fauna ist vielen Menschen noch nicht bekannt, dies wurde in den letzten Jahren durch eine starke Übernutzung deutlich.

Es konnten 291 Veranstaltungen am 17./18. Juni 2023 besucht werden.

Unser großer Dank geht an die weit mehr als 140 verschiedenen Veranstaltenden und natürlich an unsere Förderer und Partner.

Bleibt mit Facebook und Instagram auf dem Laufenden und stimmt euch mit unseren Videos auf die Hamburger Stadtnatur ein.

+++ Das diesjährige Programm rund um den Schwerpunkt Extrem-/Sonderstandorte wird am 2. Mai 2024 veröffentlicht. Das Programm für das Festival Asphaltsprenger Mitte März. +++

Das Programmheft und die Sonderveröffentlichung »Naturschutzgebiete« könnt ihr euch hier anschauen:

Impressionen vom Langen Tag der StadtNatur 2023

 
Unterwegs in Hamburgs neuen Elbauen Das Naturschutzgebiet Auenlandschaft Obere Tideelbe Safari im 'Seevengeti' Rinder streicheln in der Unteren Seeveniederung Moor verstehen am Aschhorner Moor Mit dem Moorkieker unterwegs Im Hamburger  Stadtpark auf Fledermaus-Suche Enten im Hamburger Stadtpark Fledermauskunde Kanutour durch das Tidegeschehen der Wischhafener Süderelbe Spaziergang durch die Boberger Dünen Das Naturschutzgebiet der Boberger Niederung Spaziergang durch die Boberger Niederung Das Naturschutzgebiet der Boberger Niederung Schafbeweidung in Boberg Unterwegs zu den Dachgärten am Inselpark Dachgärten am Inselpark Praktischer Naturschutz im BUND Naturerlebnisgarten Autobahn statt grüner Ring an der geplanten A26?
Unterwegs in Hamburgs neuen Elbauen Das Naturschutzgebiet Auenlandschaft Obere Tideelbe Safari im 'Seevengeti' Rinder streicheln in der Unteren Seeveniederung Moor verstehen am Aschhorner Moor Mit dem Moorkieker unterwegs Im Hamburger  Stadtpark auf Fledermaus-Suche Enten im Hamburger Stadtpark Fledermauskunde Kanutour durch das Tidegeschehen der Wischhafener Süderelbe Spaziergang durch die Boberger Dünen Das Naturschutzgebiet der Boberger Niederung Spaziergang durch die Boberger Niederung Das Naturschutzgebiet der Boberger Niederung Schafbeweidung in Boberg Unterwegs zu den Dachgärten am Inselpark Dachgärten am Inselpark Praktischer Naturschutz im BUND Naturerlebnisgarten Autobahn statt grüner Ring an der geplanten A26?

Der lange Tag der StadtNatur Hamburg …

 

… ist Norddeutschlands größtes Natur-Event:
immer im Juni präsentiert die Loki Schmidt Stiftung die Hamburger Natur von ihrer besonderen Seite. Seit einigen Jahren gestalten wir den Langen Tag der StadtNatur in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels (LIB, ehemals CeNak, Uni Hamburg) und der Metropolregion Hamburg. Seit 2021 sind die Bücherhallen Hamburg eine weitere wichtige Kooperationspartnerin.

… wird seit 2011 von der Loki Schmidt Stiftung organisiert. Entdecken Sie Hamburgs Grün mit dem Herzen oder aus dem Bauch heraus! Auch Loki Schmidt handelte aus dem Herzen heraus und aus Liebe zur Natur – und viele Besucher entwickeln durch ihre Erlebnisse beim Langen Tag ein neues Naturbewusstsein oder das Bedürfnis, für die Natur aktiv zu werden. Der Lange Tag will durch seinen erlebnisbetonten Charakter und einzigartigen Angeboten ein breites Publikum erreichen und den Gedanken des Naturschutzes, der biologischen Vielfalt und der Nachhaltigkeit fördern.

Jedes Jahr an einem Juniwochenende warten von Rad-, Kletter- oder Bootstouren über künstlerische Naturannäherungen bis hin zu Führungen in sonst unzugängliche Naturgebiete viele gemeinsame Erlebnisse auf Sie. Entdecken Sie Hamburgs Naturschätze an beeindruckenden Orten der StadtNatur, die vielen Hamburgern unbekannt sind, obwohl sie oft direkt um die Ecke liegen und eine lange Autofahrt aufs Land überflüssig machen.

Rückblicke

Mit unseren wechselnden Schwerpunkten möchten wir auf Naturschutzthemen und Naturräume aufmerksam machen:

  • Das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels (LIB, ehemals CeNak, Uni Hamburg) bietet seit 2017 als Kooperationspartner Einblicke in die wissenschaftliche Naturschutzarbeit.
  • Im Jahr 2018 war das Thema »Elbe - die Lebensader der Region Hamburg«. Aus diesem Grund wurden auch verschiedene Veranstaltungen in elbnahen Orten in der Metropolregion Hamburg durchgeführt.
  • »StadtNatur verbindet« war 2019 das Motto und betonte die Bedeutung des Biotopverbunds, auch über Ländergrenzen hinaus.
  • In 2020 gab es zunächst einen coronabedingten Kurzen Tag der StadtNatur, im Spätsommer wurde mit einem Tag der StadtNatur Spezial das Schwerpunktthema Parkanlagen im Naturschutzgroßprojekt Natürlich Hamburg! nachgeholt.
  • 2021 ging es mit dem Motto »Kultur - aber natürlich!« in die landwirtschaftlich genutzten Kulturlandschaften in Hamburg und Umgebung.
  • 2022 ging es mit dem Schwerpunkt »Wunder Wald« um das Ökosystem, um Park- und Straßenbäume, die Speicherung von CO2, die Ressource Holz und noch viel mehr.
  • Im Jahr 2023 hieß es »Reif fürs Schutzgebiet«. Der Fokus lag also auf Naturschutzgebieten. Wichtige Partner waren für Hamburg die Umweltbehörde BUKEA und darüberhinaus der Verein Naherholung im Umland Hamburg e.V. in Kooperation mit der Metropolregion Hamburg.

In unserem Archiv können durch die Programmhefte genauere Einblicke in die vergangenen Langen Tage der StadtNatur Hamburg gewonnen werden. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken neuer Orte in Hamburg und der Umgebung!

Logo
Logo
Logo